Die Aussendung in den Gemeinden

Es hat sich die gute Tradition entwickelt, dass junge Menschen das Licht in Altenberg abholen und es dann in ihre Gemeinde tragen. In der Pfarrgemeinde oder im Seelsorgebereich wird dann oft noch einmal ein Aussendungsgottesdienst für die Christinnen und Christen vor Ort gefeiert, um das Altenberger Licht von dort in die Häuser und Einrichtungen des Ortes zu bringen.

 

So nimmt die Gemeinde Anteil an dem Weg, den die jungen Menschen zurückgelegt haben, um mit ihnen, angeregt durch das Zeichen des Friedens, um den Frieden in der Welt zu beten.

 

Im Rahmen einer Heiligen Messe kann das Altenberger Licht im Wortgottesdienst vorgestellt und am Ende vor dem Segen ausgesandt werden. Dafür könnt ihr den

Im Rahmen eines Wortgottesdienstes gilt dieser Vorschlag ähnlich.

 

Den Aussendungsworten in der Feier kommt eine besondere Bedeutung zu. Sie machen deutlich, was das Altenberger Licht ist und was es wirklich will!