• news-slider

Kardinal Woelki: Offene Kinder- und Jugendarbeit unverzichtbar!

21.09.15 10:00
PEK - wey
Einblick in deren Alltag gaben Deniz Waldeck (15) und Asena Brosig (17). Sie berichteten im Gespräch mit dem Kardinal unter anderem von ihren langen Schulzeiten, die ihnen nur wenig Zeit für sich lassen.

25 Jahre Diözesanarbeitsgemeinschaft Offene Kinder- und Jugendarbeit im Erzbistum Köln - Die Arbeit der Offenen Kinder- und Jugendarbeit im Erzbistum Köln hat Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki gestern gewürdigt.

„Wenn wir also Jugendarbeit betreiben, dann aus der Überzeugung heraus, dass alle jungen Menschen, besonders solche, die arm und benachteiligt sind, die Gesellschaft und die Kirche bereichern können, wenn wir ihnen dazu die Chance geben".

Er sagte dies beim 25-jährigen Jubiläum der diözesanen Arbeitsgemeinschaft Offene Kinder- und Jugendarbeit im Gemeindesaal St. Anna in Köln-Ehrenfeld. Er betonte, dass es bei der offenen Jugendarbeit vor allem darum gehe, Anteil am Leben junger Menschen zu nehmen und ihnen Freiräume zu eröffnen: „Unsere Aufgabe ist es also hinzuhören, zu unterscheiden und dann auch mit den jungen Menschen gemeinsam zu entscheiden, was gut ist für sie. Es geht nicht darum, jungen Menschen unsere Überzeugungen einfach überzustülpen, sondern um eine gemeinsame Suche und um einen offenen Dialog“.