Jugend in Arbeit plus

Junge Menschen in Arbeit vermitteln

Jugendliche und junge Erwachsene, die sich mit dem Jobeinstieg besonders schwer tun und Unterstützungsbedarf haben, verdienen eine reelle Beschäftigungsperspektive auf dem ersten Arbeitsmarkt. Hierbei hilft das Programm „Jugend in Arbeit Plus“. Gefördert wird es vom Land NRW und dem Europäischen Sozialfonds.

Ziel des Programms ist die Vermittlung von jungen Menschen in ein sozialversicherungspflichtiges  Arbeitsverhältnis auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Die Jugendlichen werden dem Berater von der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter Rhein-Kreis Neuss zugewiesen. Unser Berater Sergiu Thelen-Armean berät individuell, unterstützt bei den Bewerbungsunterlagen und begleitet die jungen Menschen auf dem  Weg in Arbeit. Dazu arbeitet er eng mit der Industrie- und Handelskammer und der Kreishandwerkerschaft zusammen.

Bei Bedarf besteht die Möglichkeit, dass sich die Jugendlichen und die Arbeitgeber zunächst in einem Praktikum näher kennenlernen.

Vorteile für Arbeitgeber

Auch für den Arbeitgeber bietet JA plus einige Vorteile. Neben der passgenauen Vermittlung durch Fachkräfte der IHK und Handwerkskammer besteht die Möglichkeit der Lohn-/ Gehaltskostenförderung.

Auch nach Aufnahme einer Beschäftigung können die jungen Menschen weiter begleitet werden, um eventuell auftretenden Problemen rechtzeitig entgegen zu wirken.“

Weitere Informationen:

https://www.mais.nrw/jugend-arbeit-plus

Videos:

https://www.mais.nrw/ja-plus-schnell-erklaert

https://www.youtube.com/watch?v=5zBHNmZFWmI&feature=youtu.be

Information und Beratung

Projekt Jugend in Arbeit

Katholische Jugendagentur - Jugend in Arbeit

Melanie Hartmann

Münsterplatz 16, 41460 Neuss

(Kardinal Frings Haus, Innenhof Jugendmigrationsdienst)

Telefon: 02131 3839423

Mobil: 0176 57617348

Kontakt

Öffentliche Förderung

Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und

des europäischen Sozialfonds (ESF).