Die Dänin Line Bøgh wieder zu Gast im Kultus

Stimme mit Charakter

Am Donnerstag, den 19.10. kommt Line Bøgh zum zweiten Mal mit ihrer Band im Rahmen ihrer Deutschlandtour in der Kultus Songwriter Lounge.

Line Bøgh beginnt ihr neues Abenteuer an einem dunklen Winterabend, an welchem der gelbe Mond besonders groß erscheint. Ihre neue Single „Yellow Moon“ erschien am 21. April und ist der erste Vorbote des im Herbst erscheinenden Albums.

Line Bøgh ist eine Singer-Songwriterin aus Dänemark, deren Musik vor allem ihre Stimme den Charakter verleiht. Im Kontrast zu ihren weniger unbeschwerten Texten stehen die zarten Melodien ihrer Popsongs, so wie auch bei „Yellow Moon“. In dem Song geht es um einen bitterkalten Winterabend im Januar, an welchem sie ihren Optimismus mit einem halbleeren Geldbeutel, einer Sinnkrise und der daraus entstehenden Entmutigung konfrontiert sieht.

Moment voller Hoffnung

An besagtem Abend saß Line mit einem Freund in einem Pub in Kopenhagen, wo beide den Tag ausklingen lassen wollten. Dort sah die Dänin zwischen dem Gedränge einen einzelnen, eher distanziert wirkenden Mann sitzen, welcher beim Zeichnen seinen Gedanken nachhing. Trotz ihres Missmutes fand sie genau in diesem Augenblick, mitten in dieser hoffnungslos wirkenden Situation, einen Moment voller Hoffnung, Geborgenheit und Liebe. Diesen Moment möchte Line in „Yellow Moon“ festhalten: Auch in entmutigenden Situationen kann man ein paar wenige Funken Magie entdecken, die den Augenblick erleuchten.

 

Das Konzert am 19. Oktober beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei, Hutspenden sind wie immer willkommen.

Programm Oktober bis Dezember 2017

Musik und mehr im Kultus

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit, das neue Programm zu veröffentlichen.

Kultus - das Café bietet auch im letzten Quartal ein abwechslungsreiches und ansprechendes Programm.

Wir freuen uns auf die auftretenden Künstlerinnen und Künstler, und wir freuen uns noch mehr auf euch, ob treue Fans oder neu bei uns. Und; Sprecht uns an, denn wir freuen uns über eure Rückmeldungen und Anregungen.

Wir sehen uns!

 

Und hier könnt ihr das Programm auch downloaden.

It's nice to go Trav'ling

Alexander Bach liest, spricht & spielt erstmals am 12. Oktober im Café Kultus

Melancholie ist, wenn wir in Gedanken in die Welt hinausfahren, ohne dabei unseren Platz zu verlassen. Wolken ziehen vorbei. Und unser Herz rattert über das Gleis der Möglichkeiten. Immer auf der Suche nach neuen Zielen. Nach Glück. Erfüllung. Liebe. Alexander Bach ist der Zugbegleiter solcher Gedankenfahrten. Er nimmt uns einen Abend lang mit an die Orte »Wo die Liebe hinfährt«.

Dem kleinen Glück begegnen

Wir schweifen durch die dichtgedrängten Großabteile des Lebens hindurch, landen an verrauchten Bartischen, verlieben uns zwischen zwei Gelegenheiten, übernachten in schummrigen Stundenzimmern. Wir begegnen in großen Geschichten, kurzen Gesprächen, flackender Augenblicken und langsamen Beobachtungen immer wieder dem kleinen Glück. Und werden erkennen: Es ist überall. Wir müssen nur hinsehen. Und hinhören.
Wieder zuhause angekommen, bleibt das wohlige Gefühl von Bachs Stimme, seiner Art zu lesen - die sich wie ein warmer Herbstmantel über unsere Schultern legt.

 

Die Lesung beginnt am 12. Oktober um 20 Uhr, der Eintritt ist frei, Hutspenden sind willkommen!

Cumbia Workshop 10. und 11. Oktober 2017

Mit Konzert am im Café Kultus

Kolumbien, vor langer Zeit, eine Reibe und eine Möhre, so wie es die Geschichte sagt, und schon entsteht ein neues Musikgenre. Cumbia, prägnant durch vor allem seinen eingängigen Rhythmus, ist jedoch nicht nur in Kolumbien groß geworden, sondern ebenso durch die kolumbianischen Einwanderer in den Vierteln Argentiniens.

 

Band Trilhas und Clara Krum als Coaches

Nun werden die argentinische Band Trilhas zusammen mit der Sängerin und Songwriterin Clara Krum einen Workshop für Jugendliche und junge Erwachsene von 13- 19 Jahren zu eben diesem Thema anbieten. „El Pescador“, eine Cumbia von Totó la Momposina, werden die fünf mit den Teilnehmern in einer Bandformation einüben.

Da Cumbia aber auch absolut zum Tanzen einlädt, wird es die Gelegenheit geben, den einen oder anderen Schritt zu lernen. 

Wichtig ist am Ende des zweitägigen Workshops die gemeinsame Präsentation. Ein Konzert, zu dem auch selbstverständlich Publikum eingeladen wird, ist dann der Abschluss der gemeinsamen Zusammenarbeit. Das Konzert beginnt am Mittwoch, den 11.10. um 20 Uhr.

Anmeldung unter: stefan.wehlings@kja.de

 

Gefördert durch die AGOT (Arbeitsgemeinschaft Offene Türen Nordrhein-Westfalen e.V.)

Soul und Lyrik

Joy Mills und Tom Parker aus Seattle kommen

Die amerikanischen Songwriter Joy Mills und Tom Parker aus Seattle kommen zum dritten Mal nach Europa, diesmal als Akustikduo, und als Songwriter mit purer akustischer Musik in die Kultus Songwriter Lounge.

das Duo bietet abwechslungsreiche lyrische Balladen und soulige Countrysongs, verbindet authentisch moderne Themen und Charaktere. Dabei wandern sie musikalisch behutsam auf einem Pfad zwischen Country und zeitgenössischer Folkmusik von der amerikanischen Nordwestküste.

Im Vorprogramm spielen Dark Horse Prominence, ein junges Akustik Duo aus Jüchen, die populäre als auch unbekannte Cover und eigene Songs von Rock bis hin zum Country in ihrem Programm haben.

 

Das Konzert beginnt am  Donnerstag, den 28.09.17 um 20 Uhr, der Eintritt ist frei, Hutspenden sind willkommen.

Feierabendmarkt

International

Am 6. September 2017 kommt die argentinische Band Trilhas mit der Sängerin Clara Krum aus Neuss in die Open Air Music Lounge beim Feierabendmarkt.

Trilhas

Trilhas - das ist portugiesisch und heißt „Wege“, Wege, die die vier Jungs Ezequiel Rodriguez (Gesang), Fernando Ferreyra (Gesang, Gitarre), Javier Dominguez (Gitarre) und Govinda Miris (Percussion) aus Argentinien gemeinsam gegangen sind, von Argentinien bis Mexiko und jetzt nach Europa. Trilhas stehen für Rockmusik auf Spanisch, Portugiesisch und Englisch, Sprachen, die sie auf ihrer Reise durch den Kontakt mit anderen erwerben.

Clara Krum

  

Zusammen mit der Sängerin und Bundespreisträgerin Clara Krum, die ebenso jahrelange Banderfahrung hat, werden sie durch Europa reisen und das Publikum mit ihrer Energie und Liebe zur Musik anstecken.

"Ihr jugendlicher Charme und ihre Stimmgewalt sprechen für sich und garantieren Faszination", schreibt die NGZ im Januar und macht Lust auf den Auftritt in der Open Air Lounge beim Feierabendmarkt.

 

Interkultureller Bandworkshop

Start direkt nach den Sommerferien

Am 30. und 31.08. direkt nach den großen Ferien startet das Café Kultus mit seinem interkulturellen Bandworkshop  mit der argentinischen Band Trilhas und der Sängerin Clara Krum. Das Projekt richtet sich an alle Jugendliche im Alter zwischen 14- 19 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung unter: stefan.wehlings@kja.de

Open Air Music Lounge

Trio 'Happy Gangsters' zu Gast beim Feierabendmarkt

Beim nächsten Feierabendmarkt am 23.08. spielt das Düsseldorfer Trio „Happy Gangsters“  in der Open Air Music Lounge. 

Jazz Improvisationen würzen die Ohrwürmer aus vielen Ecken des Erdballs. “La Paloma” erklingt mit allem Fernweh dieser Welt, Balkanrhythmen verschmelzen mit Trompeten Kapriolen, da werden amerikanische Evergreens mit soviel Drive dargeboten, dass dem Swing-Tänzer die Waden wackeln. Einige Stücke werden gesungen (mit Inbrunst) und manchmal pfeifen alle 3 um die Wette (“Blues for Buster K.")
Mit minimalem Instrumentarium passen sie sogar in eine Telefonzelle – und spielen dabei!

Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Bei schlechtem Wetter spielen die Happy Gangsters im Café Kultus.

Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Unser Programm ab März 2017

 

 

Unser neues Programm ist raus. Von März bis Juli gibt es viel bei uns kulturell zu erleben.

 

Neugierig? Mit Recht! HIER gibt es alle Infos!

Aus den USA

The Harmed Brothers am 7. Juli in der Kultus Songwiter Lounge

The Harmed Brothers aus Portland, U.S.A., kommen ins Kultus und bieten Alternative-Country-Folk.

Beginn: 20 Uhr, Eintritt: frei, Hutspenden willkommen

Kleines Jubiläum am 14. Juli

Kultus Open Air 2017 wird 15 Jahre alt

 

Zum 15. Mal startet das Kultus Open Air auf dem Marktplatz in Grevenbroich.

Zum kleinen Jubiläum gibt es sommerlichen Sound zwischen Soul, Hip-Hop, Jazz, Rock und Ska mit Colektivo (Foto unten) und Super Strut aus Düsseldorf, Lenny Arrived aus Köln, Betrayers of Babylon aus Neuss (Foto oben), Kick the bucket und Black Remains aus Grevenbroich. 

 

Beginn: 15 Uhr, Eintritt: frei!

Kultus Songwriter Lounge am 11. Mai

Internationale Musik mit Karyn Ellis (Kanada) und Clara Krum (Neuss)

Karyn Ellis

Karyn Ellis aus Toronto hat ihren Indie-Folk schon auf Festivals in Kanada über ganz Europa bis nach Japan gespielt. Clara Krum (Bundespreisträgerin bei „Jugend Musiziert“) kommt aus Neuss und ist und war mit ihrer Gitarre die letzten Jahre in Südamerika unterwegs.

Am Donnerstag, den 11.05. stehen sie zusammen auf der Bühne im Café Kultus in der Reihe Kultus Songwriter Lounge. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

Der Eintritt ist frei, Hutspenden sind willkommen!

RapAndJazz

Fil am 26. April im Kultus

Was entsteht, wenn man einen Rapper mit einem Jazz-Trio kombiniert? Geprägt von der Kultur des Hip-Hops und des Jazz zeichnet sich die vierköpfige Band um Rapper Fil der Protagonist sowohl durch fette Beat-Bretter als auch durch exotische Klangkulissen und Improvisationen aus. Die davon untermalten Texte lassen den Zuhörer in einer Atmosphäre zwischen Kopfnicken und Nachdenken. Sie kommen im Rahmen ihrer NRW Tour am 26. April zurück ins Café Kultus.

Die symathischen Musiker waren schon bei unserer Konzertour "Discover yout talent“ mit dabei und haben in 2016 den Düsseldorfer Nachwuchspreis in Musik gewonnen. In diesem Jahr sind sie auch bei der JazzRally in Düsseldorf zu hören. Der Eintritt ist frei, Hutspenden sind willkommen!

Auf Deutschlandtour

Singer/Songwriter Fernante Zeste am 5. April im Kultus

Ein Mann seine Gitarre und seine außergewöhnliche Stimme. Das ist Fernant Zeste, ein Singer/Songwriter aus Gent in Belgien mit seinen Blues Songs, der im Café Kultus sein Album "Lost" präsentiert.

Eine Priese Blues, etwas Country und ein wenig Folk Musik, das ist sein musikalisches Rezept, um sein Publikum zum Zuhören, Tanzen oder auch zum Weinen zu bringen.

Im Vorprogramm spielt „You get so blue somtimes“ Klassiker des Delta-Blues aus den 20- 40 Jahren des vorherigen Jahrhunderts.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei, Hutspenden sind willkommen!

Poetry Slam im Kultus am 25. März

Workshop am Nachmittag

Um 15 Uhr beginnt ein Workshop für alle Interessierte. Workshopleiter Bernard Hoffmeister aus Düsseldorf ist seit über fünf Jahren Poetry Slammer und Veranstalter.Mit ihm werden die Teilnehmer*innen die Geheimnisse des kreativen Schreibens entdecken und kleine Poetry Slam Texte schreiben.

Anmeldung unter: stefan.wehlings@kja.de

 

Slam-Time am Abend

Um 19 Uhr heißt es für junge Poet*innen unter 20 Jahren: Let the Slam-Time begin!
Poetry Slam ist nicht umsonst die Kampfsport unter den literarischen Gattungen. Mit selbstgeschrieben Texten, ohne Requisiten und innerhalb von 6 Minuten müssen die Poet*innen mit ihrem Können überzeugen. Das Publikum bewertet mit Wertungstafeln zwischen "1" und "10" und kürt am Ende des Abends einen Sieger.
Literaturveranstaltungen sind nicht nur mit Wasserglas und lahm, sondern können auch eine wilde mitreißende Show sein. Seid dabei!“

Der Eintritt ist frei, Hutspenden sind willkommen!

Quartett The Informal Thief aus Tirol auf Europa-Tour

am 23. März zu Gast in der Kultus Songwriter Lounge

Größen wie Bob Dylan haben ihn beeinflusst. Unter dem Pseudonym The Informal Thief startete er sein Musikprojekt und entwickelte einen unverwechselbarem Stil. 2015 erschien sein erstes Studioalbum, im Herbst 2016 folgte die Single Seasons‘. Mit der EP ‚Despair Of Desire‘ geht er nun auf Europa-Tour, u.a. auch nach Grevenbroich. Kostprobe gefällig? Die gibt es hier:

Das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei, Hutspenden sind willkommen!

Als Doppelpack auf der Bühne

The Iron Lung Quintet und Dharma Bums am 18. März im Kultus

Das Hamburger the iron lung quintet ist mit seinem eigenwilligen Stil ein Geheimtipp. Das Quintett beschenkt ihr Publikum mit großartigen Melodien.

Dabei sind seine Lieder, irgendwo zwischen Chanson und Postrock, Country und Shoegaze, von einer subtilen Komplexität mit einem Faible für das Verborgene und Vertrackte.

Start: 20.00 Uhr, Eintritt: Hutspende

Aus Kanada nach Grevenbroich

Christina Martin am 8. März im Kultus

Christina Martin kommt am 08.03. in die Kultus Songwriter Lounge.

Die in ihrer Heimat Kanada mehrfach ausgezeichnete Singer/Songwriterin ist mit ihrem Mann Dale Murray (Sologitarre) auf Europatour und macht nun zum dritten Mal Station im Café Kultus. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: Hutspende (reichlich!)

5 Jahre Kultus Songwriter Lounge

Sons of Settlers support: Julia Toaspern

Die südafrikanische Band war schon 2015 bei uns zu Gast und hat die Zuhörer mit ihrem afrikanischen Modern- Folk restlos begeistert.

Zum 5 jährigen Jubiläum der Kultus Songwriter Lounge kommen am 2. Februar Gerdus Oosthuizen (Gesang, Gitarre) und Le-Roi Nel (E-Gitarre, Gesang) erstmals als Duo.

Beginn: 20 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Hutspenden sind willkommen!

Kultus Songwriter Lounge am 16. Februar

 

Am 16. februar ist Sarah Beatty (Folk, Rock, Blues & Jazz, CA) zu Gast in der Kultus Songwriter Lounge.

Beginn wie immer ist 20 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Hutspenden sind willkommen!

Kultus Songwriter Lounge

Zu Gast am 19. Januar: Chrissie Poland aus NYC

Chrissie Poland aus NYC (Ex-Sissior Sisters) bringt ihr Piano und Songs des neuem Solo Album „walking hour“ am 19.01.2017 in die Kultus Songwriter Lounge.

Chrisse Poland verbindet den Soul, Rock, Jazz und Pop und erzeugt so ihren ganz eigenen Sound, bei dem sich viele Zuhörer fragen: “wie kommt diese Power aus diesem kleinen Körper?” Viele Kollegen haben Chrissi daher schon ins Studio eingeladen, darunter namhaft Künstler wie Sting oder Kylie Minogue. Kleine Kostprobe gefällig? Hier klicken!

 

Beginn des Konzerts ist 20 Uhr, der Eintritt ist frei, Hutspenden sind willkommen!

Auf die Bühne!

Studio-Aufnahme auf Soundcloud veröffentlicht

Kick the Bucket: Florian Rümens, Franka Rademacher, Tim Blickbendt, Marla Blaser (von links)

Mit Coaching haben sie Erfahrung, die Mitarbeitenden im „Kultus, das Café“ in Grevenbroich. Vor gut einem Jahr waren es junge Frauen, die am Ende als Liedermacherinnen auf Tournee gingen. Jetzt ist es eine Band, die am Projekt „record and publish your song“ teilnehmen. „Die Bandmitglieder sind noch sehr jung, vielversprechend und auch bereits erfahren“, erzählt Stefan Wehlings, Leiter des Kultus. „Das ist gut, denn so besteht die Chance, dass sie noch einige Jahre zusammenbleibt.“ Nach Schulabschluss, weiß Stefan aus Erfahrung, trennen sich oft die Wege.

Erfahren im Coaching

„Mit Andrea Rosemann als Coach haben wir eine erfahrene Musikerin gewinnen können. Sie weiß, worauf es bei einer guten Studioaufnahme ankommt. Viele Musiker können ihre Musikstücke auch mit Hilfe ihres PC im eigenen Proberaum aufnehmen. „Aber im Studio können alle gleichzeitig spielen. Das ergibt eine ganz andere Atmosphäre und klingt einfach besser,“ erklärt Stefan, der selbst bereits viel Erfahrung hat.

Die Studioaufnahme ist Ende Dezember veröffentlicht worden (soundcloud.com/user-304375746). Wer mag kann sich nun ein eigenes (Ton-)Bild machen, was so ein Coaching bringt. Für die Band, glaubt Stefan, besteht mit der Aufnahme die Möglichkeit, ihren Aktionsradius zu erweitern. „Mal nicht nur vor Freunden spielen sondern vor Fremden, das ist auch spannend: Wie kommen wir da wohl an?“

Und „Kick the Bucket“ wir man auch in Grevenbroich live erleben können. Ein Auftritt beim Open-Air-Festival im Sommer ist bereits eingeplant.

„Record und publish your song“ wird über Projektmittel aus dem Landesjugendplan gefördert.

Sing your Song

Projekt mit fünf Liedermacherinnen erfolgreich beendet

Ein Mal Bühnenluft schnuppern, diesen Traum haben sich fünf junge Liedermacherinnen erfüllt. Mit Hilfe professioneller Anleitung haben sie geprobt, geschrieben, gesungen, und am Ende habe sie drei Auftritte (Kultus Grevenbroich, Micado Dormagen und JFE St. Matthäus Düsseldorf) erfolgreich gemeistert.

Ein bebildeter Radiobeitrag (gesendet Mitte Dezember im Kölner Domradio) erzählt von der Abschlussveranstaltung:

Come together

Liebe Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe,

der Jugendmigrationsdienst (JMD) wird in Kooperation mit dem Café Kultus ab November ein neues Angebot für junge Geflüchtete in Grevenbroich schaffen, das Come together. Das Café öffnet freitags zwischen 15 und 18 Uhr die Türen und heißt junge Flüchtlinge zwischen 16 und 27 Jahren herzlich willkommen. Es soll zur Begegnungsstätte werden, in dem Geflüchtete auf ihnen wohlgesonnene Menschen treffen, zu denen sie in Kontakt treten können.
Wer Interesse hat bei Come together mitzuwirken, ist freitags ab 15 Uhr herzlich eingeladen.

Cafe-Impressionen

Manchmal entdeckt man im Detail Wesentliches!

Die Fotos von Nicola Buechel bieten kleine Ansichten, die einen längeren Blick lohnen.

Deshalb möchten wir euch diese Bilder unbedingt zeigen.

Und? - Was sagt ihr jetzt?