Auf Deutschlandtournee

Fabrizio Cammarata im Kultus

Fabrizio Cammarata ist ein Sohn Palermos, in jedem Ton und jeder Zeile. Wenn Fabrizio singt, sehnt, flüstert oder drängt, wenn er seinen hochemotionalen Zeilen mit seiner Stimme ein eigenes Leben einhaucht, dann hören ihm die Menschen zu.

Und eben mit dieser Stimme und mit seiner Gitarre verzaubert er sein Publikum und fordert es gleichzeitig heraus, mit Klängen, Harmonien und folkloristischen Zitaten, um ihre Gedanken ebenso anzuregen wie ihr Herz.

Fabrizio Cammarata kommt auf der letzten Station seiner Deutschlandtour am Donnerstag, den 14.12.2017 als Highlight der Reihe Kultus Songwriter Lounge. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei, Hutspenden sind willkommen!

Vocal-Workshop

mit Clara Krum

Die junge Sängerin Clara Krum stand bereits mit 4 Jahren zum ersten Mal auf der Bühne, hat in verschiedenen Musicalproduktionen Hauptrollen gesungen, ist Bundespreisträgerin 2016 des Wettbewerbs Jugend Musiziert im Bereich Pop Gesang, Songwriterin und hat zuletzt im Sommer 2017 die argentinische Band Trilhas eingeladen, um mit ihr auf Europatour zu gehen. Ihre Leidenschaft zur Musik verbindet sie mit ihrem unbändigen Fernweh nach Südamerika, wo sie für längere Zeit gelebt hat und sich deren musikalische Einflüsse auch nicht überhören lassen.

Mitmachen können Anfängerinnen und Anfänger

Für Clara Krum ist das Singen der Ausdruck ihrer Selbst, sie liebt die verschiedensten Musikstile, während ihre eigene Musik sich im Rock-Pop Bereich ansiedelt. Zurück im Kultus, wo die Neusserin bereits einen Bandworkshop mit Trilhas gegeben hat, bietet sie am 09.12.2017 einen Vocal-Workshop für AnfängerInnen sowie für AnfängerInnen mit Vorkenntnissen (13- 21 Jahren) an. Es werden verschiedene Musikstile erkundet, einige grundlegende Techniken des Pop-Gesangs erklärt und am Ende des Tages in einer gemeinsamen Präsentation der Lieder zusammen beim Poetry Slam gerockt. 
Anmeldung unter: stefan.wehlings@kja.de

Die Dänin Line Bøgh wieder zu Gast im Kultus

Stimme mit Charakter

Am Donnerstag, den 19.10. kommt Line Bøgh zum zweiten Mal mit ihrer Band im Rahmen ihrer Deutschlandtour in der Kultus Songwriter Lounge.

Line Bøgh beginnt ihr neues Abenteuer an einem dunklen Winterabend, an welchem der gelbe Mond besonders groß erscheint. Ihre neue Single „Yellow Moon“ erschien am 21. April und ist der erste Vorbote des im Herbst erscheinenden Albums.

Line Bøgh ist eine Singer-Songwriterin aus Dänemark, deren Musik vor allem ihre Stimme den Charakter verleiht. Im Kontrast zu ihren weniger unbeschwerten Texten stehen die zarten Melodien ihrer Popsongs, so wie auch bei „Yellow Moon“. In dem Song geht es um einen bitterkalten Winterabend im Januar, an welchem sie ihren Optimismus mit einem halbleeren Geldbeutel, einer Sinnkrise und der daraus entstehenden Entmutigung konfrontiert sieht.

Moment voller Hoffnung

An besagtem Abend saß Line mit einem Freund in einem Pub in Kopenhagen, wo beide den Tag ausklingen lassen wollten. Dort sah die Dänin zwischen dem Gedränge einen einzelnen, eher distanziert wirkenden Mann sitzen, welcher beim Zeichnen seinen Gedanken nachhing. Trotz ihres Missmutes fand sie genau in diesem Augenblick, mitten in dieser hoffnungslos wirkenden Situation, einen Moment voller Hoffnung, Geborgenheit und Liebe. Diesen Moment möchte Line in „Yellow Moon“ festhalten: Auch in entmutigenden Situationen kann man ein paar wenige Funken Magie entdecken, die den Augenblick erleuchten.

 

Das Konzert am 19. Oktober beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei, Hutspenden sind wie immer willkommen.

Programm Oktober bis Dezember 2017

Musik und mehr im Kultus

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit, das neue Programm zu veröffentlichen.

Kultus - das Café bietet auch im letzten Quartal ein abwechslungsreiches und ansprechendes Programm.

Wir freuen uns auf die auftretenden Künstlerinnen und Künstler, und wir freuen uns noch mehr auf euch, ob treue Fans oder neu bei uns. Und; Sprecht uns an, denn wir freuen uns über eure Rückmeldungen und Anregungen.

Wir sehen uns!

 

Und hier könnt ihr das Programm auch downloaden.

It's nice to go Trav'ling

Alexander Bach liest, spricht & spielt erstmals am 12. Oktober im Café Kultus

Melancholie ist, wenn wir in Gedanken in die Welt hinausfahren, ohne dabei unseren Platz zu verlassen. Wolken ziehen vorbei. Und unser Herz rattert über das Gleis der Möglichkeiten. Immer auf der Suche nach neuen Zielen. Nach Glück. Erfüllung. Liebe. Alexander Bach ist der Zugbegleiter solcher Gedankenfahrten. Er nimmt uns einen Abend lang mit an die Orte »Wo die Liebe hinfährt«.

Dem kleinen Glück begegnen

Wir schweifen durch die dichtgedrängten Großabteile des Lebens hindurch, landen an verrauchten Bartischen, verlieben uns zwischen zwei Gelegenheiten, übernachten in schummrigen Stundenzimmern. Wir begegnen in großen Geschichten, kurzen Gesprächen, flackender Augenblicken und langsamen Beobachtungen immer wieder dem kleinen Glück. Und werden erkennen: Es ist überall. Wir müssen nur hinsehen. Und hinhören.
Wieder zuhause angekommen, bleibt das wohlige Gefühl von Bachs Stimme, seiner Art zu lesen - die sich wie ein warmer Herbstmantel über unsere Schultern legt.

 

Die Lesung beginnt am 12. Oktober um 20 Uhr, der Eintritt ist frei, Hutspenden sind willkommen!

Cumbia Workshop 10. und 11. Oktober 2017

Mit Konzert am im Café Kultus

Kolumbien, vor langer Zeit, eine Reibe und eine Möhre, so wie es die Geschichte sagt, und schon entsteht ein neues Musikgenre. Cumbia, prägnant durch vor allem seinen eingängigen Rhythmus, ist jedoch nicht nur in Kolumbien groß geworden, sondern ebenso durch die kolumbianischen Einwanderer in den Vierteln Argentiniens.

 

Band Trilhas und Clara Krum als Coaches

Nun werden die argentinische Band Trilhas zusammen mit der Sängerin und Songwriterin Clara Krum einen Workshop für Jugendliche und junge Erwachsene von 13- 19 Jahren zu eben diesem Thema anbieten. „El Pescador“, eine Cumbia von Totó la Momposina, werden die fünf mit den Teilnehmern in einer Bandformation einüben.

Da Cumbia aber auch absolut zum Tanzen einlädt, wird es die Gelegenheit geben, den einen oder anderen Schritt zu lernen. 

Wichtig ist am Ende des zweitägigen Workshops die gemeinsame Präsentation. Ein Konzert, zu dem auch selbstverständlich Publikum eingeladen wird, ist dann der Abschluss der gemeinsamen Zusammenarbeit. Das Konzert beginnt am Mittwoch, den 11.10. um 20 Uhr.

Anmeldung unter: stefan.wehlings@kja.de

 

Gefördert durch die AGOT (Arbeitsgemeinschaft Offene Türen Nordrhein-Westfalen e.V.)

Soul und Lyrik

Joy Mills und Tom Parker aus Seattle kommen

Die amerikanischen Songwriter Joy Mills und Tom Parker aus Seattle kommen zum dritten Mal nach Europa, diesmal als Akustikduo, und als Songwriter mit purer akustischer Musik in die Kultus Songwriter Lounge.

das Duo bietet abwechslungsreiche lyrische Balladen und soulige Countrysongs, verbindet authentisch moderne Themen und Charaktere. Dabei wandern sie musikalisch behutsam auf einem Pfad zwischen Country und zeitgenössischer Folkmusik von der amerikanischen Nordwestküste.

Im Vorprogramm spielen Dark Horse Prominence, ein junges Akustik Duo aus Jüchen, die populäre als auch unbekannte Cover und eigene Songs von Rock bis hin zum Country in ihrem Programm haben.

 

Das Konzert beginnt am  Donnerstag, den 28.09.17 um 20 Uhr, der Eintritt ist frei, Hutspenden sind willkommen.

Kleines Jubiläum am 14. Juli

Kultus Open Air 2017 wird 15 Jahre alt

 

Zum 15. Mal startet das Kultus Open Air auf dem Marktplatz in Grevenbroich.

Zum kleinen Jubiläum gibt es sommerlichen Sound zwischen Soul, Hip-Hop, Jazz, Rock und Ska mit Colektivo (Foto unten) und Super Strut aus Düsseldorf, Lenny Arrived aus Köln, Betrayers of Babylon aus Neuss (Foto oben), Kick the bucket und Black Remains aus Grevenbroich. 

 

Beginn: 15 Uhr, Eintritt: frei!

Sing your Song

Projekt mit fünf Liedermacherinnen erfolgreich beendet

Ein Mal Bühnenluft schnuppern, diesen Traum haben sich fünf junge Liedermacherinnen erfüllt. Mit Hilfe professioneller Anleitung haben sie geprobt, geschrieben, gesungen, und am Ende habe sie drei Auftritte (Kultus Grevenbroich, Micado Dormagen und JFE St. Matthäus Düsseldorf) erfolgreich gemeistert.

Ein bebildeter Radiobeitrag (gesendet Mitte Dezember im Kölner Domradio) erzählt von der Abschlussveranstaltung:

Come together

Liebe Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe,

der Jugendmigrationsdienst (JMD) wird in Kooperation mit dem Café Kultus ab November ein neues Angebot für junge Geflüchtete in Grevenbroich schaffen, das Come together. Das Café öffnet freitags zwischen 15 und 18 Uhr die Türen und heißt junge Flüchtlinge zwischen 16 und 27 Jahren herzlich willkommen. Es soll zur Begegnungsstätte werden, in dem Geflüchtete auf ihnen wohlgesonnene Menschen treffen, zu denen sie in Kontakt treten können.
Wer Interesse hat bei Come together mitzuwirken, ist freitags ab 15 Uhr herzlich eingeladen.

Cafe-Impressionen

Manchmal entdeckt man im Detail Wesentliches!

Die Fotos von Nicola Buechel bieten kleine Ansichten, die einen längeren Blick lohnen.

Deshalb möchten wir euch diese Bilder unbedingt zeigen.

Und? - Was sagt ihr jetzt?