offene Tür Barbaraviertel

Die offene Tür Barbaraviertel ist seit 2013 eine Einrichtung der Offenen Kinder– und Jugendarbeit für Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 20 Jahren, die im Neusser Stadtteil Barbaraviertel sowie den angrenzenden Ortsteilen wohnen. Die OT bietet allen Heranwachsenden, gleich welcher Weltanschauung, Nationalität und sozialen Herkunft, Raum für eine vielfältige Freizeitgestaltung, Partizipation und ein soziales Miteinander.
Die Einrichtung knüpft an die langjährigen Erfahrungen mobiler Jugendarbeit des „Haus On Tour“ im Stadtteil an. Die dort gewachsenen Beziehungen, Vernetzungen und Kooperationen werden fortgeführt und ausgebaut. Die konzeptionelle Arbeit wird in Kooperation mit dem Haus der Jugend Neuss - Hamtorwall entwickelt und umgesetzt.

OT Barbaraviertel ist Treffpunkt und mehr

Die OT Barbaraviertel ist Treffpunkt für Kinder und Jugendliche aus dem Viertel. Hier haben sie die Möglichkeit zu spielen, sich zu unterhalten, sich in vielseitigen Projekten auszuprobieren und neue Stärken entdecken.

Entsprechend sind die Räume gestaltet, dazu gibt es eine Bar, an der man für kleines Geld oder gar umsonst Getränke bekommt.

Ferienangebote

 

In den Ferien sollen die Kinder und Jugendlichen über die Grenzen des Stadtviertels hinaus die Welt entdecken können. Bei Ausflügen werden Ziele in der näheren Umgebung ausgewählt, die neben Spaß auch einen Lerneffekt bewirken. Außerdem können die Teilnehmer sich kreativ, handwerklich und sportlich ausprobieren.

Der Rahmen

Die Ausstattung

Die Einrichtung befindet sich in der ehemaligen Hausmeisterwohnung im Teilstandort der Gemeinschaftsgrundschule „Die Brücke“. Die bereitgestellten Räume der Einrichtung umfassen einen großen offenen Bereich mit vielfältigen Spielgeräten: Kicker, Computer, X Box und einer Küche für Kochangebote und Gespräche in kleinerer Runde. Das Außengelände umfasst eine gemütliche Terrasse und den großen Schulhof.

 

Pädagogische Arbeit

 

 

Ziel der pädagogischen Betreuung ist die Förderung sozialer Kompetenzen im Sinne einer Hinführung zu angemessenem Sozialverhalten und die Förderung und Entfaltung individueller Fähigkeiten und Potentiale. Kurz gesagt, geht es darum, dass das Leben der Heranwachsenden gelingt.

Der offene Freizeitbereich

Der Offene Bereich kann in insgesamt 15 Öffnungsstunden von Kindern und Jugendlichen besucht werden, wobei Kinder (unter 12 Jahren) bis jeweils 19.00 Uhr ein Kinderprogramm vorfinden. Ab 19.00 Uhr findet ein explizites Jugendangebot für Jugendliche ab 12 Jahren statt. Hier finden sie in den pädagogischen Mitarbeiter/-innen verlässliche Ansprechpartner/innen, können sich zwanglos aufhalten, Freundschaften schließen, an Angeboten teilnehmen, die an ihren Interessen ausgerichtet sind.

 

bedarfsgerecht

aus dem Projekt "Logoentwicklung"

Die Programmpunkte werden bedarfsgerecht mit den Mädchen und Jungen weiterentwickelt. Sie können sich in den Räumlichkeiten der OT selbstständig oder unter Anleitung kreativ und spielerisch beschäftigen, Kicker spielen, das Außengelände nutzen und sich beim Fußball oder Tischtennis austoben.

Die Küche lädt dazu ein sich mit Koch – und Backangeboten zu beschäftigen und dabei Neues zu lernen und Gemeinschaft zu erleben.