Aktuelles

Gott bewegt uns
bewegte und sportliche Angebote für Fimrgruppen bietet die DJK im Erzbistum Köln.
11.3.17 Auszeit für haupt- und ehrenamtliche in der Jugendpastoral
"Gönne Dich Dir selbst" (Bernhard v. Clairvaux)
9.5.17 Kirchenrecht trifft Pastoral: Firmung
Kirchenrechtliche und pastorale Fragestellungen werden miteinander verknüpft und diskutiert.
9.12.17 Oasentag
Bitte vormerken!
Haus Altenberg
Haus Altenberg ist wiedereröffnet. Es können wieder Termine für Firmwochenenden und Kurse gebucht werden.

(Mitmach-)Ausstellungen der Abteilung Jugendseelsorge

Aufgeschlagen - Bibel im Zelt

Zehn Zelte lassen die biblischen Schriften und Zeiten lebendig und greifbar werden. Sie laden ein, in die Welt der Bibel einzutauchen, ins Heilige Land zu reisen, mit Feder und Tinte hebräische Schriftzeichen aufs Papyrus zu bringen, Psalmen zu verfassen, Beduinengewänder anzuprobieren, Mazzen zu kosten oder Salböl herzustellen. Die Ausstellung zeigt, dass die in der Bibel festgehaltenen Erfahrungen der Menschen mit Gott uns heute genauso betreffen (können) wie vor mehreren tausend Jahren.

 

Eine mobile Ausstellung, die auch mit einzelnen Zelten
für den Einsatz in Schule und Jugendarbeit ausleihbar ist.

 

Jesus begegnen

Jesus Christus ist die zentrale Gestalt unseres Glaubens. Doch wer war ER? Was erzählt die Bibel über ihn und welche Bedeutung hat seine Botschaft für unser Leben? Sieben Stationen greifen das Leben und Wirken Jesu auf und regen zur aktiven Auseinandersetzung an. Dabei werden die großen Feste im Jahreskreis genauso thematisiert wie Gebet und Kirche oder die Frage nach dem eigenen Zeugnis, der eigenen Berufung.

 

Die mobile Ausstellung ist für die Jugendarbeit und Schulklassen im Erzbistum Köln buchbar.

 

 

LEIBhaftig - dem Geheimnis näher kommen

Eucharistie - sie ist Quelle und Höhepunkt des christlichen Lebens und doch schwierig zu fassen. Was heißt Eucharistie und welche Bedeutung hat sie für unser Leben? Was geschieht in der Feier der heiligen Messe? Wieso verehren wir das Allerheiligste? Welchen Auftrag gab Jesus seinen Jüngern und was verbindet unseren Gottesdienst mit den Erfahrungen des Volkes Israel? Zwölf Stationen bieten Impulse und Bilder aus der Bibel, der Kirchengeschichte und dem alltäglichen Leben und regen an, sich auf den Weg zu machen und dem Geheimnis der Eucharistie näher zu kommen.

 

Die mobile Ausstellung kann von Pfarrgemeinden und für die Jugendarbeit im Erzbistum Köln entliehen werden.

 

Die Ausstellung "LEIBhaftig" kann auch in der KJA Bonn ausgeliehen werden.

 

(Mitmach-)Ausstellungen in den Regionen

Sakramente - Zeichen der Liebe Gottes

Gott hat den Menschen wunderbar geschaffen, er liebt jeden/ jede Einzelne; findet uns großartig (Gen 1,31), ausgezeichnet, und wir dürfen sicher sein, dass er uns auf unserem Lebensweg begleitet. Das wird besonders sichtbar, spürbar, erfahrbar in den Sakramenten, die wir im Laufe des Lebens empfangen. Diese "Zeichen der Liebe Gottes" in Verbindung mit dem eigenen Leben und Alltag zu bringen und sie besser zu verstehen, dazu regt die Ausstellung an.

Sieben Sakramente - sieben Stationen zum Mitmachen, Anfassen, Hören, Sehen und Ausprobieren.

Die Ausstellung zu den sieben Sakramenten gibt es insgesamt drei Mal in jeweils etwas veränderter Aufmachung:

Sterben. Tod. Auferstehung. Und dann?

Die Ausstellung nähert sich den Themen Sterben, Tod und Trauer aus einer ungewohnten Perspektive. An verschiedenen Stationen können sich die Jugendlichen mit der Endlichkeit des Lebens und dem christlichen Glauben an die Auferstehung auseinandersetzen.

 

Helden und Heilige

Helden kennt jede/r, Menschen, die Außergewöhnliches erreicht oder geleistet haben. Heilige und ihre Geschichten sind dagegen oft unbekannter. Was ist der Unterschied zwischen Helden und Heiligen? Was bedeuten mir die Heiligen? Was sagen sie mir für mein Leben? Kann ich selbst "heilig" sein? Die Ausstellung greift diese Fragen auf und bietet anhand verschiedener Heiliger kreative Impulse zum Nachdenken.

Vorgestellt werden: Hl. Franz und Hl. Klara von Assisi, Hl. Nikolaus, Hl. Albertus Magnus, Hl. Elisabeth und Hl. Edith Stein

 

my Saints

Fünf verschiedene Heilige werden in dieser Ausstellung vorgestellt: Maria Magdalena, Nikolaus von Myra, Malachias von Armagh, Valentin von Terni und Johannes (Don) Bosco. Anhand ihrer Lebensgeschichte werden die Themen Liebe, Glaube, Diakonie, Zukunft und Jugend lebendig und erlebbar. Darüber hinaus können sich die Jugendlichen mit der Frage beschäftigen, was ihnen heilig ist.

 

Wie geht Glauben?

Diese Ausstellung stellt verschiedene Phänomene des Glaubens anschaulich dar. Statt Antworten zu geben, fordert sie zur persönlichen Auseinandersetzung heraus. Sie lädt ein, der eigenen Wahrnehmung zu trauen und den Zusammenhang von Glaube und Alltag zu entdecken.

 

Liebesalarm / Liebesperlen

In diesen Ausstellungen dreht sich alles um das Thema „Liebe, Freundschaft und Beziehung“, das gerade für Jugendliche eine wichtige Rolle spielt, und in fünf Stationen auf unterschiedliche Weise kreativ aufbereitet ist.

god is a DJ

Die Mitmachausstellung spielt an fünf unterschiedlichen, aber typischen Orten einer Disco (z.B. Tanzfläche, Cocktailbar, Chill-Out Area). Jeder Station wird eine Bibelstelle zugeordnet, die Wegweiser des jeweiligen Themas ist. Die Besucher/-innen sind eingeladen Gott im Ich, im Du, im Anderen, im Wir und in der Welt zu entdecken.