Zahlen - Daten - Fakten

Alle 20 Minuten muss ein Mensch weltweit seine Heimat verlassen

Noch nie waren so viele Flüchtlinge auf der Flucht wie 2016! Das geht aus dem Bericht von Filipo Grandi des UNHCR hervor, der am 19.6.2017 vorgestellt wurde.

Hier sind die wichtigsten Zahlen aus dem 72-seitigen Papier (in Englisch, aber gut verständlich): http://www.unhcr.org/globaltrends2016/

 

 

Statistik zu den Asylzahlen in NRW

Die Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) hat aktuell eine Statistik zu den Asylzahlen in NRW veröffentlicht. Unter dem Titel "Asylsuchend in Nordrhein-Westfalen" werden Lebensdaten zu den Empfängerinnen und Empfänger von Asylbewerberleistungen zum Stichtag 31.12.2015 über ihre Lebenssituationen und Bedarfe abgebildet.

Grundbegriffe zu unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Die Diakonie Deutschland hat in ihrer Reihe "Wissen kompakt" Informationen zu unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in kurzer Form zusammengestellt. Die Publikation erläutert die wichtigsten Grundbetriffe, etwa das Verteilungsverfahren und das Clearingverfahren und stellt die Entwicklung der rechtlichen Regelungen dar.

Bitte bearbeiten Sie den Text dieses Textbausteins.

Daten zu unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

Die Bundesregierung hat in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage Daten zu unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen veröffentlicht:
Am 30. Dezember 2016 versorgten die Jugendämter in Deutschland 64.045 unbegleitete Minderjährige, davon 13.296 in Nordrhein-Westfalen. Die Zahlen von Anfang und Mitte Januar 2017 werden ebenfalls dargestellt. Weiterhin finden sich Informationen über Asylanträge und Schutzquoten, Asylverfahrensdauer sowie Familienzusammenführungen aufgrund der Dublin-Verordnung.

Migrationsbericht 2016

Der Minas - Atlas über Migration, Integration und Asyl gibt mit kartografischen und informativen Grafken einen anschaulichen Überblick zu den Themenfeldern und über das Migrationsgeschehen in Deutschland, Europa und der Welt.

Infofilm "Asyl in Deutschland - Die Anhörung"

Dieser Film ist ein Informationsfilm für Flüchtlinge in Deutschland. Es geht um die Anhörung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Der Film ist im Rahmen einer Initiative des Kölner Flüchtlingsrats e.V. und verschiedener Kölner Filmemacher und Produzenten entstanden. Ziel ist es, Flüchtlinge darin zu unterstützen, zentrale Informationen für ihr Asylverfahren zu bekommen. 

 

Aktuelle Zahlen zu Asylanträgen liefert das 'Bundesamt für Migration und Flüchtlinge' (BAMF) in seiner monatlich erscheinenden "Asylgeschäftsstatistik"

 

Die Bezirksregierung Arnsberg liefert ab sofort die Gesamtzahl aller in NRW untergebrachten Flüchtlinge, deren Aufteilung auf die Kommunen sowie die Erfüllungsquote der Kommunen.

Eckpunkte der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ zum Thema „Junge Flüchtlinge – Eine Herausforderung für Europa“

 

Factfinding zur Situation von Kindern und Jugendlichen in Erstaufnahmeeinrichtungen und Notunterkünften

Der Bericht wurde durch den Bundesfachverband UmF e.V. im Rahmen einer Beauftragung durch das Deutsche Komitee für UNICEF e.V. erstellt. Schon die Studie „In erster Linie Kinder“ hatte festgestellt, dass die Mehrheit der Flüchtlingskinder über einen längeren Zeitraum mit einem unsicheren Aufenthaltsstatus und oft unter prekären Bedingungen in Deutschland lebt.

In Folge der hohen Zugangszahlen im Jahr 2015 haben sich die Zeiten des prekären Aufenthalts in Not- und Erstaufnahmeeinrichtungen massiv verlängert. Die oft monatelangen Wartezeiten bis zur Registrierung und Antragsstellung verlängern die Zeiträume des unsicheren Aufenthalts und Verzögern die Integration in die kommunalen Systeme, wie etwa die Regelschule.

Der vorliegende Bericht baut auf den BumF-Zwischenberichten zur fact finding Phase vom 30.11.2015 und 22.12.2015 auf, fasst die Ergebnisse zusammen und ergänzt diese um neue Entwicklungen und weiterführende Details: