Aktuelle Meldungen

Offene Stellen
25.11.2016 - Küche und Hauswirtschaft suchen Verstärkung!
Belegungsanfragen
01.10.2015 - Belegungsanfragen

Die Geschichte von Haus Altenberg ...

... liegt nunmehr erstmals in einem eigenen Buch zusammengefasst vor. Frau Dr. Tanja Junggeburth hat zur Wiedereröffnung des neuen Hauses die über 95 jährige Geschichte von Haus Altenberg als eigenständige Publikation erstellt. ...

Weitere Jugendbildungsstätten

Suchen & Finden

 

Altenberger Licht 2017

"MACHT EUCH RUNTER VOM SOFA UND KOMMT ZUM ALTENBERGER LICHT!


Steht auf und bringt Bewegung in euer Leben! Scheut nicht das Risiko, ein Mensch zu sein!
Drückt euch nicht vor dem Risiko, die sehnsuchtsvolle Liebe Gottes zu jedem einzelnen Menschen durch euer Sosein, sichtbar zu machen in dieser Welt!"

 

Mit diesen Worten lädt der Kölner Diözesanjugendseelsorger zum diesjährigen Altenberger Licht ein. Erstmals seit mehreren Jahren findet die Veranstaltung wieder an zwei Tagen statt, vom 30.04. - 01.05.2017.

 

 >> Anmeldung und Programm

 

 


 

Verabschiedung von Mike Kolb und Michael Mohr

Nach 2 x 11 Jahren in der Jugendseelsorge des Erzbistums Köln wurden am 20. Januar der ehemalige Diözesanjugendseelsorger Pfarrer Mike Kolb und der scheidende stellvertretende Leiter der Abteilung Jugendseelsorge, Michael Mohr, verabschiedet. Das Fest in der Jugendbildungsstätte Haus Altenberg stand ganz im Zeichen von M & M, von denen der eine, Michael Mohr, Ende Januar in den Ruhestand geht, während Mike Kolb seit November 2016 Leiter der Hauptabteilung Seelsorge-Personal im Erzbischöflichen Generalvikariat ist.

 

Die Leiterin der Hauptabteilung Seelsorge, Petra Dierkes, würdigte das herausragende Engagement der beiden, das über die Jugendpastoral hinaus die gesamte Ausrichtung der Pastoral im Erzbistum Köln geprägt habe. Generalvikar Dr. Dominik Meiering hatte zuvor in der Messe im Altenberger Dom darauf hingewiesen, dass in den Entwicklungen der Jugendpastoral in den letzten Jahren bereits Ansätze des pastoralen Zukunftswegs des Erzbistums, zu dem der Erzbischof eingeladen habe, zu erkennen gewesen seien.

 

Rund 200 Gäste bescherten M & M an dem Ort der Jugendpastoral ein wunderbares Fest. Mitarbeitende aus den Katholischen Jugendagenturen und Einrichtungen der Jugendpastoral, aus dem Erzbischöflichen Generalvikariat, Weggefährten aus den Jugendverbänden, den NRW-Bistümern oder dem Partnerbistum Dresden-Meißen und Familienmitglieder fanden unter anderem den Weg in die Jugendbildungsstätte, die nach ihrem Umbau wieder den Betrieb aufgenommen hat. Persönliche Begegnungen, kurze Videoclips von und mit Weggefährten, ein Buffet unter dem Motto „Diesseits und jenseits der Alpen“ und zwei Gesangsdarbietungen des Initiativkreises Altenberg und der Abteilung Jugendseelsorge machten Kolb und Mohr den Abschied zum Vergnügen.

 

Die Nachfolger der Beiden stehen bereits fest und durften ebenfalls mitfeiern. Bernd Siebertz übernimmt zum 1. Februar die stellvertretende Leitung der Abteilung Jugendseelsorge. Zum neuen Diözesanjugendseelsorger, Abteilungsleiter und Rektor von Haus Altenberg hat Erzbischof Kardinal Woelki den Kölner Stadtjugendseelsorger Pfarrer Tobias Schwaderlapp ernannt. Er wird zum 1. März in die neuen Aufgaben wechseln.

 

 Quelle: kja.de

 


 

Tobias Schwaderlapp wird neuer Diözesanjugendseelsorger

Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki hat Pfarrer Tobias Schwaderlapp zum neuen Diözesanjugendseelsorger ernannt. Der 34jährige tritt das Amt zum 1. März 2017 an und folgt damit Pfarrer Mike Kolb nach, der seit Ende November 2016 die Leitung der Hauptabteilung Seelsorge-Personal im Generalvikariat bekleidet.

 

Der Diözesanjugendseelsorger ist verantwortlich für die Gestaltung der Jugendpastoral im Erzbistum Köln. Zugleich ist er Leiter der Abteilung Jugendseelsorge im Erzbischöflichen Generalvikariat und Rektor von Haus Altenberg. Dem Domradio gegenüber äußerte Schwaderlapp, dass ihm der Erzbischof insbesondere „die Sorge um Haus Altenberg“ mit auf den Weg gegeben hätte. Weiter führte er aus: „In den vergangenen Jahren ist unsere Jugendbildungsstätte in Altenberg renoviert und aufwendig wieder hergerichtet worden. Das ist sehr schön geworden. Die letzten Arbeiten sind momentan noch im Gange. Jetzt kommt es darauf an, dass zunächst einmal wieder `Leben in die Bude kommt´. Ich gehe davon aus, dass eine Ausbuchung kein riesiges Problem wird. Es werden Gruppen kommen, die dort gerne Zeit verbringen und Programme haben. Die Herausforderung wird aber darin bestehen, aus Altenberg auch einen Ort der Glaubenserfahrung für junge Menschen zu machen. Man sollte nicht nur dahin kommen, Spaß haben und Fußball spielen. Das gehört sicherlich alles zum Gesamtpaket dazu, aber die jungen Leute, die dorthin kommen, sollen bei ihrem Abschied auch sagen, dass sie etwas vom Glauben erlebt haben.“

 

Tobias Schwaderlapp wurde 1982 in den USA geboren und empfing 2008 die Priesterweihe. Nach einer Station als Kaplan in Düsseldorf absolvierte er von 2009 bis 2012 ein Lizentiats- und ein Doktoratsstudium an der Pontificia Università Gregoriana in Rom. Im Anschluss daran wirkte er als Kaplan im Seelsorgebereich Am Heumarer Dreieck bevor er im August 2015 das Amt des Stadtjugendseelsorgers von Köln und des Kreisjugendseelsorgers für den Rhein-Erft-Kreis übernahm.

 


 

Willkommen im Haus Altenberg

Die Jugendbildungsstätte im Erzbistum Köln

Begegnung finden
Gemeinschaft erfahren
Glaube leben

Begegnung finden

 

Viele Gruppierungen und Verbände der katholischen Kirche veranstalten in Haus Altenberg ihre regelmäßigen Tagungen, Aktionen und Kurse.

Gemeinschaft erfahren

Besonders bekannt sind die Ereignisse der Jugendseelsorge im Erzbistum Köln - das Altenberger Licht oder der Ministrantentag.

 

Ebenfalls bietet die Jugendbildungsstätte ideale Vorraussetzungen für Klassenfahrten, Orientierungstage, Musikfreizeiten, Konferenzen und andere vielfältige Veranstaltungen.

Nach Absprache besteht die Möglichkeit im Altenberger Dom - dem Dom der Katholischen Jugend Deutschlands - oder in der Markuskapelle Gottesdienst zu feiern. Gerne ist der geistliche Rektor des Hauses auf Nachfrage hin bereit, mit Gruppen die Heilige Messe zu feiern. 

Ihr Kontakt zu uns

Jugendbildungsstätte Haus Altenberg e. V.

Ludwig-Wolker-Str. 12

51519 Odenthal-Altenberg

 

Tel. (02174) 419 - 0

Fax (02174) 419 - 903


Achtung veränderte Lieferanschrift während der Sanierung:
Eugen-Heinen-Platz 1
51519 Odenthal-Altenberg