Aktuelle Meldungen

Offene Stellen
25.11.2016 - Küche und Hauswirtschaft suchen Verstärkung!
Belegungsanfragen
01.10.2015 - Belegungsanfragen

Die Geschichte von Haus Altenberg ...

... liegt nunmehr erstmals in einem eigenen Buch zusammengefasst vor. Frau Dr. Tanja Junggeburth hat zur Wiedereröffnung des neuen Hauses die über 95 jährige Geschichte von Haus Altenberg als eigenständige Publikation erstellt. ...

Weitere Jugendbildungsstätten

Suchen & Finden

 

Ach, du Schreck, die BETH ist weg

Unter diesem Motto stand am 07.04.2017 die Verabschiedung von der langjährigen Leiterin des Altenberger Dom-Ladens, Beth Bosbach-Dohmes, die im März nach 37 Jahren in den Ruhestand gegangen war.

Wolfgang Herweg, Geschäftsführer von Haus Altenberg, würdigte in seiner Rede Beths unermüdliches Engagement für den Dom-Laden, welches u.a. in der Einführung von neuen Produktlinien, wie dem Altenberg Kalender oder der Strahlenkranzmadonna, deutlich wurde. Daneben reichten ihre Verdienste auch über den Laden hinaus. So wirkte sie nicht nur im Kirchenchor mit, sondern hielt auch regen Kontakt zu den hiesigen Vereinen, wie dem Verschönerungs- und Kulturverein Altenberg e.V. Dieser persönliche Kontakt spiegelte sich auch im Umgang mit ihren Mitarbeitern wieder, insbesondere mit den studentischen Aushilfen am Wochenende, den sog. Sonntagskindern, für die sie nicht selten eine Ersatzmutter war.

Viele Begegnungen mit Freunden und langjährigen Mitarbeitern, kurze Videogrußbotschaften von ehemaligen Weggefährten, ein Theaterstück von den Kollegen des Dom-Ladens sowie eine Gesangsdarbietung des gesamten Teams des Hauses bereiteten Beth einen unvergesslichen Abschied.

 

 

Drei Fragen an ... Diözesanjugendseelsorger Tobias Schwaderlapp

Seit April 2017 ist Tobias Schwaderlapp nicht nur Diözesanjugendseelsorger und Leiter der Abteilung Jugendseelsorge im Erzbischöflichen Generalvikariat, sondern auch Rektor von Haus Altenberg. Im Kurzinterview spricht er über seine Verbindung zu Altenberg und über seine Ziele.

 

Mit Haus Altenberg verbindet mich ganz persönlich eine der intensivsten Erfahrungen meines Lebens: nämlich meine Diakonweihe. Hier habe ich am 3. Juni 2007 vom damaligen Weihbischof Woelki die Weihe empfangen, die ich immer so ein bisschen wie meinen persönlichen "Hochzeitstag" begehe. - Dazu kommt, dass ich hier 2010 meine Schwester und meinen Schwager getraut habe. Nur großartige Momente also, die ich mit Altenberg verbinde.

 

Was macht die Bedeutung von Haus Altenberg aus? Seine Geschichte und seine Gegenwart: Altenberg ist ein wirklich geistlicher Ort in unserem Erzbistum. Wer hierher kommt, atmet Kloster-Flair und Jugend-Flair zugleich. Das bedeutet für mich, wir haben einen Ort, der getränkt ist mit geistlicher Erfahrung, die nie in die Jahre gekommen ist, und das merkt man. Dieser Funke springt über, da bin ich ganz sicher.

 

Die (jugend)seelsorgliche Zukunft Altenbergs sehe ich darin, dass wir hier jungen Menschen ein großartiges Haus anbieten, das auf allen Ebenen punktet: Glaube und Leben, Freundschaft und Spiritualität, Liturgie und Party - hier können wir alles ganz natürlich miteinander verknüpfen! Wir schaffen einen Raum, der junge Leute näher bringt: näher zueinander - und näher zu Gott.

 

 

 

Tobias Schwaderlapp wurde 1982 in den USA geboren und empfing 2008 die Priesterweihe. Nach einer Station als Kaplan in Düsseldorf absolvierte er von 2009 bis 2012 ein Lizentiats- und ein Doktoratsstudium an der Pontificia Università Gregoriana in Rom. Im Anschluss daran wirkte er als Kaplan im Seelsorgebereich Am Heumarer Dreieck bevor er im August 2015 das Amt des Stadtjugendseelsorgers von Köln und des Kreisjugendseelsorgers für den Rhein-Erft-Kreis übernahm.

 


 

Altenberger Licht 2017

"MACHT EUCH RUNTER VOM SOFA UND KOMMT ZUM ALTENBERGER LICHT!


Steht auf und bringt Bewegung in euer Leben! Scheut nicht das Risiko, ein Mensch zu sein!
Drückt euch nicht vor dem Risiko, die sehnsuchtsvolle Liebe Gottes zu jedem einzelnen Menschen durch euer Sosein, sichtbar zu machen in dieser Welt!"

 

Mit diesen Worten lädt der Kölner Diözesanjugendseelsorger zum diesjährigen Altenberger Licht ein. Erstmals seit mehreren Jahren findet die Veranstaltung wieder an zwei Tagen statt, vom 30.04. - 01.05.2017.

 

 >> Anmeldung und Programm

 

 


 

Willkommen im Haus Altenberg

Die Jugendbildungsstätte im Erzbistum Köln

Begegnung finden
Gemeinschaft erfahren
Glaube leben

Begegnung finden

 

Viele Gruppierungen und Verbände der katholischen Kirche veranstalten in Haus Altenberg ihre regelmäßigen Tagungen, Aktionen und Kurse.

Gemeinschaft erfahren

Besonders bekannt sind die Ereignisse der Jugendseelsorge im Erzbistum Köln - das Altenberger Licht oder der Ministrantentag.

 

Ebenfalls bietet die Jugendbildungsstätte ideale Vorraussetzungen für Klassenfahrten, Orientierungstage, Musikfreizeiten, Konferenzen und andere vielfältige Veranstaltungen.

Nach Absprache besteht die Möglichkeit im Altenberger Dom - dem Dom der Katholischen Jugend Deutschlands - oder in der Markuskapelle Gottesdienst zu feiern. Gerne ist der geistliche Rektor des Hauses auf Nachfrage hin bereit, mit Gruppen die Heilige Messe zu feiern. 

Ihr Kontakt zu uns

Jugendbildungsstätte Haus Altenberg e. V.

Ludwig-Wolker-Str. 12

51519 Odenthal-Altenberg

 

Tel. (02174) 419 - 0

Fax (02174) 419 - 903