Aktuelles

#guteOGS
08.03.2017 - Kampagne "Gute OGS darf keine Glückssache sein" startet
Neue Doppelspitze komplett
Pfarrer Tobias Schwaderlapp (li.) und Bernd Siebertz © Jugendseelsorge Erzbistum Köln/Boristowski
03.03.2017 - Pfarrer Tobias Schwaderlapp und Bernd Siebertz leiten gemeinsam die Jugendseelsorge im Erzbistum Köln
Ein starkes Stück Bildung
21.02.2017 - Jugendseelsorge, Bildungswerk und Caritas diskutieren, wie der Offene Ganztag für kirchliche Träger zukunftsfähig bleibt
Mission in der Jugendarbeit?
20.02.2017 - Patrik Höring gibt neuen Band über die diakonische und missionarische Ausrichtung der kirchlichen Jugendarbeit heraus
Urgestein der Jugendarbeit
Willi Weber
06.02.2017 - Der (Mit)Begründer der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, Willi Weber, ist im Alter von 89 Jahren gestorben

Mike & Mohr, maat et joot, aurevoir, Glück auf!

23. Januar 2017; Dieter Boristowski | Fotos: Luis Rüsing

Nach 2 x 11 Jahren in der Jugendseelsorge des Erzbistums Köln wurden am 20. Januar der ehemalige Diözesanjugendseelsorger Pfarrer Mike Kolb und der scheidende stellvertretende Leiter der Abteilung Jugendseelsorge, Michael Mohr, verabschiedet. Das Fest in der Jugendbildungsstätte Haus Altenberg stand ganz im Zeichen von M & M, von denen der eine, Michael Mohr, Ende Januar in den Ruhestand geht, während Mike Kolb seit November 2016 Leiter der Hauptabteilung Seelsorge-Personal im Erzbischöflichen Generalvikariat ist.

 

Die Leiterin der Hauptabteilung Seelsorge, Petra Dierkes, würdigte das herausragende Engagement der beiden, das über die Jugendpastoral hinaus die gesamte Ausrichtung der Pastoral im Erzbistum Köln geprägt habe. Generalvikar Dr. Dominik Meiering hatte zuvor in der Messe im Altenberger Dom darauf hingewiesen, dass in den Entwicklungen der Jugendpastoral in den letzten Jahren bereits Ansätze des pastoralen Zukunftswegs des Erzbistums, zu dem der Erzbischof eingeladen habe, zu erkennen gewesen seien.

 

Rund 200 Gäste bescherten M & M an d e m Ort der Jugendpastoral ein wunderbares Fest. Mitarbeitende aus den Katholischen Jugendagenturen und Einrichtungen der Jugendpastoral, aus dem Erzbischöflichen Generalvikariat, Weggefährten aus den Jugendverbänden, den NRW-Bistümern oder dem Partnerbistum Dresden-Meißen und Familienmitglieder fanden unter anderem den Weg in die Jugendbildungsstätte, die nach ihrem Umbau wieder den Betrieb aufgenommen hat. Persönliche Begegnungen, kurze Videoclips von und mit Weggefährten, ein Buffet unter dem Motto „Diesseits und jenseits der Alpen“ und zwei Gesangsdarbietungen des Initiativkreises Altenberg und der Abteilung Jugendseelsorge machten Kolb und Mohr den Abschied zum Vergnügen.

 

Die Nachfolger der Beiden stehen bereits fest und durften ebenfalls mitfeiern. Bernd Siebertz übernimmt zum 1. Februar die stellvertretende Leitung der Abteilung Jugendseelsorge. Zum neuen Diözesanjugendseelsorger, Abteilungsleiter und Rektor von Haus Altenberg hat Erzbischof Kardinal Woelki den Kölner Stadtjugendseelsorger Pfarrer Tobias Schwaderlapp ernannt. Er wird zum 1. März in die neuen Aufgaben wechseln.

Zurück