Die Geschichte der Weltjugendtage ...

... beginnt am 31. März 1985

In Rom kommen 350.000 junge Leute aus aller Welt zum großen Jugendtreffen beim Internationalen Jahr der Jugend zusammen.

Der Heilige Vater, damals Papst Johannes Paul II., schreibt einen Apostelbrief an die jungen Menschen der ganzen Welt und kündigt die Einführung der Weltjugendtage an.

Hier beginnt die Geschichte der Pilgerreisen der Jugendlichen durch die Welt. Und Johannes Paul II. gilt als "Erfinder" des Weltjugendtags!

 

International und diözesan

Seitdem finden abwechselnd internationale und diözesane Jugendtreffen statt. Sie stehen immer unter einem biblischen Motto.

Die diözesanen WJT finden traditionell am Vorabend des Palmsonntags statt.

Zu den internationalen WJT reisten in der Vergangenheit bis zu vier Millionen junge Menschen aus aller Welt an.

 

Der I. Weltjugendtag am 23. März 1986

Die Weltjugendtage werden mit römischen Ziffern gezählt. Der I. Weltjugendtag findet statt am 23. März 1986 als diözesanes Jugendtreffen.

 

Er steht unter dem biblischen Leitwort:

 

"Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist."
(1. Petrusbrief kapitel 3, Vers 15) 

 

Alle Weltjugendtage

Eine Übersicht aller Weltjugendtage mit Terminen, Veranstaltungsorten und den biblischen Leitworten findet ihr auf der Seite 

www.krakow2016.com/de/historia-de oder auch auf der deutschen Seite wjt.de/was-ist-ein-wjt/pilgerweg-der-weltjugendtage