Sommer-Dankeparty!

Hier geht es zur Anmeldung!

Schulungen 2016

Hier geht es zur Anmeldung!

Aktuelles

Dankeparty 2016
03.06.2016 - Die Stadtjugendseelsorge, der BDKJ Remscheid & Solingen und die KJA sagen DANKE!
Neue Formulare zur Beantragung der Ehrenamtskarte NRW in Solingen
19.11.2015 - Vergünstigung für EhrenamtlerInnen!

Suchen & Finden

 

Katholische Jugendagentur Wuppertal
Stadtdekanate Remscheid, Solingen und Wuppertal
Auer Schulstraße 13
42103 Wuppertal

Tel.: 0202 97852-0
Fax: 0202 97852-10
jugendagentur-wuppertal@kja.de

Sommer Dankeparty

1. Juli 2016

Am Freitag, den 1. Juli 2016 sagen wir allen ehrenamtlich tätigen Jugendlichen aus den Gemeinden des Bergischen Städtedreiecks, den Jugendverbänden, dem Solinger Ferien(s)pass und der Offenen Zeltstadt sehr herzlich „Danke!“


Wir wollen dies tun in Form einer Sommer-Dankeparty und würden uns freuen, wenn du dabei bist!

 

Beginn ist um 19:00 Uhr mit einer Jugendmesse in St. Katharina, Solingen (Weyerstraße 314, Bus: 682 Spitzwegstraße). Im Anschluss geht es gemeinsam rüber ins Pfarrheim, wo die große Dankeparty startet. Für Snacks und Getränke ist gesorgt. Ende gegen 1:00 Uhr. Der Eintritt ist frei! Mindestalter 16 Jahre!

 

Bitte melde dich bitte online an!

 

Kontakt: Corinna Jenner

Wer glaubt was? Die fünf Weltreligionen

Die neue Mitmachausstellung ist eröffnet und kann ab sofort verliehen werden!

Unsere gesellschaftliche Lebenswirklichkeit verwandelt sich immer mehr. Aus dem früheren eindeutigen sozio-kulturellen Milieu, meist christlich geprägt, ist eine multikulturelle und multireligiöse Gesellschaft geworden. Längst sind unsere Nachbarn verschiedenster Herkunft und haben unterschiedliche Glaubenshintergründe.


Auch die Aktion „Neue Nachbarn“ des Erzbistums Köln, die sich der Flüchtlingsproblematik widmet, nimmt den Menschen über seine kulturelle und religiöse Prägung hinweg wahr.

 

Im katholischen Religionsunterricht wird laut Lehrplan ab der dritten Klasse immer wieder der Blick auf andere Religionen geworfen. Es wurde erkannt, dass es wichtig ist, andere Religionen zu kennen, damit aus Vorurteilen Verständnis wird und der eigene Glaube besser verstanden werden kann.

 

Daraus erstand die Idee eine Mitmachausstellung zu entwickeln, die auf niederschwellige Art Zugänge zu den Religionen ermöglicht. Gleichzeitig soll der Aufwand möglich unkompliziert sein, deshalb ist eine mobile Mitmachausstellung entstanden, die überall einsetzbar ist.

 

Daraus erstand die Idee eine Mitmachausstellung zu entwickeln, die auf niederschwellige Art Zugänge zu den Religionen ermöglicht. „Wer glaubt was? Die fünf Weltreligionen“ ist der Titel der neuen Mitmachausstellung der katholischen Schulreferate und der Schulpastoral in Solingen, Remscheid, Wuppertal und dem Kreis Mettmann in Kooperation mit der Katholischen Jugendagenturen Wuppertal und Düsseldorf. Zielgruppe der Ausstellung sind Schülerinnen und Schüler, Jugendliche und junge Erwachsene, sowie pädagogisch oder katechetisch Tätige (Lehrerinnen und Lehrer, pastorale Dienste, Katechetinnen und Katecheten, etc.).

 

Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es unter www.ausstellung-weltreligionen.de

Zwischen Himmel & Erde - zu Hause - zu Gast?

Jugendnachtwallfahrt am 4.5.2016

Traditionell am Vorabend von Christi Himmelfahrt machten sich auch dieses Jahr wieder junge Menschen verschiedenster Verbandlerherkunft aus dem Bergischen Städtedreieck auf den Weg von Odenthal nach Altenberg um dort eine heilige Messe der etwas anderen Art zu feiern.

 

Auf dem Weg zum Altenberger Dom wurden nicht nur Impulse passend zum diesjährigen Thema „Himmel und Erde zu Hause – zu Gast“ gegeben, die zum nachdenken anregten, sondern auch gesungen und auf kulturelle Gegebenheiten der Umgebung hingewiesen. In Kleingruppen konnten sich die Wallfahrtler auch untereinander austauschen und erfahren welche Dinge im Leben „wirklich wichtig“ sind.

 

Den Höhepunkt bildete die Stationen organisierte  Messe im Dom, die von Piano- und Cajónklängen abgerundet wurde.

Ein gemütliches Stell Dich ein im Anschluss an die Messe bei Snacks rundeten die Veranstaltung ab.

Es war eine sehr schöne Veranstaltung und wir freuen uns schon auf die Nachtwallfahrt im nächsten Jahr. 

 

Hier findest du Fotos der Nachtwallfahrt 2016!

 

Kontakt: Corinna Jenner

 

Viel Applaus für "In Time" und "JuSt MiNor"

Nachtlicht - Konzert mit Lichtperfomance und Grillwurst

Die Katholische Pfarreiengemeinschaft Solingen Mitte-Nord hat in Kooperation mit der Katholischen Jugendagentur Wuppertal am Freitag, den 15. April 2016 zu einem ganz besonderen Abend für Jugendliche und junge Erwachsene nach St. Engelbert eingeladen.

 

Der Abend stand unter dem Motto „Nachtlicht“. Das Motto erinnert an das Licht in Kinderzimmern oder klingt in manchen Ohren vielleicht sogar als Widerspruch. Die dunkle abendliche Stimmung wurde durch die Lieder aus der Kirchen- und Popmusik,  Texte und ganz besondere Lichterlebnissen erhellt.

 

Der musikalische Teil stand unter der Leitung des Regionalkantors Michael Schruff. Beteiligt waren der Jugendchor InTime, die Jungen Stimmen (JuSt) MiNor und eine Band.

Im Anschluss waren alle Gäste herzlich zur Begegnung am Lagerfeuer eingeladen.

Hier geht es zu den Fotos

Hier geht es zum Artikel aus dem Solinger Tageblatt

 

Kontakt: Bettina Urbanczyk / Michael Schruff

Kräuterschnecke pflanzen, Eier färben, Klettern und co.

Osterferienworkshops in den Offenen Ganztagsgrundschulen

Wer liebt denn Schnecken im Garten? 26 Kinder der Grundschule Böckerhof im Alter von 6 – 10 Jahren haben bei einem Ferienworkshop in nur vier Tagen gemeinsam mit Einrichtungsleiterin Christina Asbeck und den Kooperationspartnern Thomas Kathöfer, Inhaber von Gartenbau Kathöfer, und Dipl.-Oecotrophologin Kathrin Marten auf ihrem Freigelände eine Kräuterspirale mit vier Metern Durchmesser gebaut.

Hier geht es zum Artikel des Solinger Boten

 

Und auch die OGS Lüttringhausen hat ganz besondere Osterferien erlebt: Von Kreativangeboten wie Eier färben über Abenteuer erleben in der Kletterhalle oder ein Besuch beim Dachdeckermeister. Langeweile kam hier nicht auf!

Hier geht es zum Artikel des Lüttringhauser Anzeiger

 

Weitere Informationen zu unseren Offenen Ganztagsgrundschulen gibt es hier