Aktuelles

24.2.21 CHORUS-Praxis
Online gemeinsam singen! Jamulus-Infoabend mit Wilfried Kaets
LIED & LEUTE
Unsere nächste Ausgabe
Musikalische Impulse
von Thomas Bruns

24.2.21 CHORUS-Praxis

Heike Buchholz

 

Wir laden Sie sehr herzlich zur Sprechstunde in die „ CHORUS-Praxis“. Viele Chorleiter*innen und Sänger*innen antworten ja seit knapp einem Jahr zunehmend resigniert und gleichbleibend wahrheitsgemäß auf die ärztliche Frage: „Was fehlt Ihnen denn?“ mit „Naja, mein Chor!!!“ Und da haben wir jetzt ENDLICH genau das, was der Doktor verschreibt: JAMULUS! 

 

Jamulus ist eine Open Source Software, die 

 
  • gemeinsames Musizieren
  • über Internet
  • in Echtzeit
  • mit beinahe beliebig vielen Menschen, auf jeden Fall aber in Chorstärke

ermöglicht.

 

Das klingt zu schön, um wahr zu sein, ist aber wahr, und genauso schön klingt dann auch der Chor, in dem man endlich wieder singen kann! 

 

Wie das geht, was es dafür braucht, was die Chancen und klassische Stolperfallen sind, wie man erstere nutzt und letztere umschifft, erklärt Regionalkantor Wilfried Kaets am 

 

Mittwoch, 24.2., ab 19.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr. 

 

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da das Thema auf großes Interesse stößt und die Plätze begrenzt sind. Eine Mail an kontakt@chorus-koeln.de genügt. Sie erhalten sehr zeitnah eine kurze Bestätigung und unmittelbar vor der Veranstaltung eine zweite Mail mit den Zugangsdaten. 

 

Die „CHORUS-Praxis“ ist für Sie kostenfrei, aber nicht ganz voraussetzungslos. Sie brauchen: 

 
  • Die Jamulus-Software (kostenlos)
  • idealerweise Kopfhörer und ein Mikro, zur Not auch nur ein Headset
  • GANZ wichtig: ein mit LAN-Kabel und NICHT (!!!) per WLAN mit dem Internet verbundenen Computer. 
  • Und Sie sollten bitte einmal die folgende Seite aufgesucht und sich dort gründlich umgeschaut haben:
     

https://www.musik-ebk.de/apps/cms_pico/pico/jamulus_wiki/

 

Hier finden Sie die wichtigsten Infos, darunter auch den richtigen Link zum Jamulus-Download. Lesen Sie bitte gründlich bis zum Ende, auch die Unterseiten, und führen Sie die erforderlichen Schritte durch (dies gilt insbesondere für Windows-10-Nutzer, die leider eigene Extrahürden zu meistern haben). Wenn wir nicht vorbereitet sind, geht bei der „CHORUS-Praxis“ zu viel Zeit verloren und der Abend verliert seinen Sinn!

Aber um diese strengen Worte gleich wieder etwas abzumildern: Die Homepage wurde von Jan Bätzner und Wilfried Kaets sehr nutzerfreundlich und übersichtlich angelegt und wird ständig aktualisiert - die ca. 60 nötigen Minuten zu investieren ist daher sehr lohnend und angenehm unfrustrierend. Und damit Sie wissen, welches Glück Ihnen am Horizont winkt, können Sie fakultativ auch mal einen Blick hierhin werfen: https://www.jungerkammerchor.eu/32-statisches1/338-digitale-chorproben  

Da beschreibt der Junge Kammerchor Rhein-Neckar anschaulich und mit netten Soundbeispielen die eigenen Jamulus-Erfahrungen. 

 

Die CHORUS-Praxis läuft über Zoom und wird in zwei Teilen stattfinden. Um 19.30 Uhr gibt es eine Einführung mit allgemeinen Informationen und einer digitalen „Führung“ durch Jamulus. Dieser Teil ist vergleichsweise frontal und theoretisch, aber nötig. Es gibt die Möglichkeit zu Rückfragen, aber wir werden noch nicht gemeinsam singen. Daneben wird Wilfried Kaets auch praxisnah über verschiedene weitere Möglichkeiten der Online-Kommunikation mit Chören und in Gemeinde in pandemischen Zeiten berichten, sowie Infos zu Ausstattung für Sänger*innen wie für Chorleiter*innen geben.

 

Im zweiten Teil im Anschluss (wohl gegen 20.30/20.45) soll dann Jamulus live in action ausprobiert, sprich: gemeinsam gesungen werden. 

 

WICHTIG: 

Der erste Teil ist offen für eine beliebige Teilnehmendenzahl. Der zweite Teil hingegen wird AKTIV nur mit 20 Teilnehmenden funktionieren und ist deshalb auf diese Zahl beschränkt! Wir prüfen noch Möglichkeiten einer passiven Teilnahme, das ist jedoch technisch nicht trivial. Geben Sie also bitte in Ihrer Anmeldung unbedingt an, ob Sie

 

nur am ersten Teil
am ersten und, sofern möglich, passiv am zweiten Teil
am ersten und aktiv am zweiten Teil 
 

partizipieren möchten. Die Plätze für den zweiten Teil werden nach Reihenfolge des Maileingangs vergeben. Bei deutlich die Kapazitäten übersteigendem Interesse werden wir versuchen, eine zweite CHORUS-Praxis zum selben Thema anzubieten. 

 

Zurück